Dreirosenbrücke Basel

Dreirosenbrücke Basel

Informationen zum Projekt:

Kategorien
Gleisbau, Tiefbau
Abgeschlossen im Jahr:
2004

Tramgleise, die elastisch gelagert sind

Die grösstenteils verlegten definitiven Gleise auf der Brücke wurden bereits im Jahre 2001 erstellt und den BVB übergeben. Die letzten – ca. 150 Meter – neuen Gleise werden im Bereich der Klybeck-Kreuzung während Tag- und Nachtschichten definitiv gebaut.
Damit die Gleise auf der neuen Dreirosenbrücke in Basel nicht zum Lärmärgernis werden, mussten sie ganz besonders gelagert werden – elastisch nämlich. Sonst führen die Schwingen mit Frequenzen von über 50 Hertz dazu, dass sie als Schall wahrgenommen werden. Nicht nur die bewegten Teile der Tramgleise strahlen also Lärm ab, sondern auch Teile der Brücke. Deshalb gilt es, eine Übertragung der Schwingungen von den Schienen auf die Brückenplatte zu verhindern: mit einer nachgiebigen, elastischen Matte. Und dennoch muss die Stabilität genügend sein! Eine anspruchsvolle, spannende Aufgabe für unser Unternehmen.